StoryTeller - Das Online-Magazin von PAPSTAR
"In eine warme Zimtschnecke zu beißen oder einen Löffel Salzkaramell zu schlemmen - das sind Momente, in denen man den Rest der Welt mal kurz vergessen kann. In denen man sich gestattet, in kindliche Träume einzutauchen, in denen Feen zwischen den hohen Gräsern am Straßenrand hervorluken oder Fahrräder wieder zu Western-Pferden werden dürfen." Herzlich willkommen bei "Kiki Lento", wo Gründerin Friederike Rost höchstselbst für die Werbetexte zuständig ist. ;-)
Bernd Born - 04.10.2021

Street Food Award - Bonn Zimtschnecken von "Kiki Lento" sind definitiv die fluffig-frischesten und aromatischsten

Auf Köln und Bremerhaven folgt Bonn - nach der "Frank Long Hotdogschmiede" und "Awa - senegalesische Spezialitäten" steht mit "Kiki Lento" der nunmehr dritte Gewinner eines "Street Food Awards by PAPSTAR 2021" fest. Fluffig-frische Zimtschnecken sind das Metier von Friederike ("Kike") Rost und ihrem Team von "Kiki Lento".

Die süße Spezialität aus Skandinavien spielt somit die Hauptrolle in Teil drei der neuen STORYTELLER-Serie rund um die Preisträger unseres gemeinsam mit der Original-Serie um Till Riekenbrauk und Vincent Schmidt (www.street-food-festival.de) von Standort zu Standort ausgelobten Street Food Awards.

 

Kindheits-Sommer in Schweden

"Die Sommer meiner Kindheit habe ich in Schweden verbracht und bin dann während des Studiums zurück in das Land meiner Kindheits-Sommer gekehrt, um dort eine Zeit lang zu leben", nimmt uns "Kike" ein Stück mit auf ihre zurückliegenden Reisen: "Zurück in Deutschland ist das Fernweh nach diesem magischen Land und eben Zimtschnecken geblieben!" Die Zimtschneckerei "Kiki Lento" sorgt jetzt dafür, dass das schon von Weitem am unverwechselbaren Duft erkennbare schwedische Nationalgebäck auf Wochen- und Weihnachtsmärkten oder bei Food-Festivals regelrecht für Furore sorgt.

Klar, auch das Thema Nachhaltigkeit gehört für Friederike Rost zum ungetrübten "Zimtschnecken-Erlebnis" irgendwie mit dazu: "Deshalb legen wir sehr viel Wert auf die besten Zutaten von regionalen kleinen Erzeugern oder von Fairtrade-Partnern, wenn die Zutaten wie beispielsweise unser Zimt aus Übersee kommen. Wir arbeiten konsequent daran, so wenig Müll wie möglich zu erzeugen." Das funktioniere beispielsweise über ein Pfandsystem für Milch und Öl oder beim Butter-Einkauf in Zwei-Kilogramm-Stücken.

 

Papier oder biobased - sonst nichts!

Bei "Kiki Lento" werden alle Produkte so konzipiert, dass keine Lebensmittel entsorgt werden müssen. Und auch bei den Verpackungsmaterialien kommen ausschließlich Papier und biologisch abbaubares Materialien zum Einsatz. 

Liebe "Kike", vielen Dank fürs spontane 3-Fragen-Interview - und das online wohlgemerkt. Vielleicht sehen wir uns ja schon bald im Duisburger Landschaftspark Nord (Street Food Festival vom 15. bis 17. Oktober 2021) - wir folgen einfach dem Duft, ok?


 

"Kiki Lento" - wir fallen gleich mit der Tür ins Haus: Wo bist Du zuhause, wie und wann ist die süße Street-Food-Idee entstanden und wo rührt der Name her?

Es gibt uns seit Januar 2015. Vor nunmehr sechs Jahren haben wir an unserem ersten Street Food Festival in Köln teilgenommen. Zu der Zeit habe ich noch in Köln gelebt; inzwischen sind wir aber aus familiären Gründen ins wunderschöne - ja, ist wirklich wunderschön, hatten wir auch nicht mit gerechnet - Ostwestfalen in die Nähe von Paderborn gezogen. Dort haben wir jetzt unsere Base, von der aus wir uns weiterhin zu Street Food Festivals und Weihnachtsmärkten aufmachen werden. Auch auf dem Paderborner Wochenmarkt sind wir ständig anzutreffen.

Auf die 'süße Street-Food-Idee' bin ich gekommen, weil ich nach fünf Jahren Berufsleben in Büros gemerkt habe, dass ich nicht für den Schreibtisch gemacht bin. Viel mehr Lust hatte ich, Menschen mit richtig gutem Essen glücklich zu machen. Also habe ich das zusammen gebracht, was ich liebe: Backen und Schweden. Das ergibt Zimtschnecken - das schwedische Nationalgebäck. Und weil Zimtschnecken einfach am allerbesten schmecken, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen, produzieren wir sie komplett frisch und vor Ort. Immer da, wo wir gerade sind. 

Mit 'Kiki Lento' haben wir meinen Spitznamen 'Kike' mit dem Wort 'Lento' kombiniert, was im Spanischen für 'entschleunigen' beziehungsweise 'runterkommen' steht. Denn jeder, der unser Essen genießt, soll nach Möglichkeit einen Moment Pause vom Alltag nehmen und alles um sich herum vergessen können.

 

Zur Zimtschnecke: Was macht sie so einzigartig und wie isst Du sie am allerliebsten? Was bietet "Kiki Lento" sonst noch an?

Unsere Zimtschnecken macht so einzigartig, dass wir richtig richtig große Liebhaber von Hefeteig sind. Bei Hefeteig werde ich spirituell; er wird nämlich nur richtig fluffig und saftig, wenn man sich gut mit ihm anfreundet und ihn sehr lieb hat. Außerdem geben wir ihm sehr viel Zeit, richtig aufzugehen - dadurch werden unsere Zimtschnecken so schön aromatisch. Ich selbst esse die Zimtschnecken am liebsten mit einer unserer selbstgemachten Saucen und fange dann an, sie von außen nach innen abzuzupfen und in die Sauce zu tunken. Der äußere Ring schmeckt besonders gut.

Neben den Zimtschnecken bieten wir bei Caterings und auf Anfrage auch Vanille-Tonka-Schnecken mit Obst oder herzhafte Schnecken an, zum Beispiel Pizzaschnecken, Flammkuchen-Schnecken aber auch ausgefallenere Sachen wie orientalische Schnecken oder Wildkräuter-Schnecken. Außerdem haben wir angefangen, unsere beliebteste Sauce - das Salzkaramell - in Gläser abzufüllen und verkaufen diese in unserem Onlineshop. Hier werden bis zum Ende des Jahres noch ein paar weitere Produkte hinzukommen, die gerade in den letzten Entwicklungszügen stecken.

 

Wer gehört alles zum Team von "Kiki Lento", wo und wie oft ist Euer Food-Truck anzutreffen?

Zum Team 'Kiki Lento' gehören neben mir noch meine momentan fünf Mitarbeiterinnen, die alle als Studentinnen mithelfen und meine Familie. Mein Partner Marc, der Backup und 'Mann für alle Fälle' (außer Deko) ist; meine Schwester, die für uns das komplette Design macht und ungeschlagene 'Zimtschnecken-Königin' ist und ganz wichtig: Meine Eltern, meine andere Schwester und meine Tanten, die dafür Sorge tragen, dass unsere Tochter an den Wochenenden, an denen wir unterwegs sind, trotzdem einen sicheren Hafen und eine gute Zeit hat.

Unser Food-Truck steht jeden Mittwoch und jeden Samstag von 7 bis 13.30 Uhr auf dem Wochenmarkt in Paderborn - einfach dem Duft folgen. Für die kommende Vorweihnachtszeit haben wir zudem die Weihnachtsmärkte - so Corona will - in Köln am Stadtgarten und am Dom eingeplant. Von März bis Oktober sind wir ungefähr jedes zweite Wochenende bei Street Food Festivals am Start und unter der Woche besteht zudem die Möglichkeit, uns für Firmen-Caterings zu buchen. 

 

Kontakt

Kiki Lento - Friederike Rost; Scharmeder Straße 84, 33154 Salzkotten, Telefon: +49 (0)157 84623766, E-Mail: zimtschneckereikikilento.de, Internet: www.kikilento.de

In eine warme Zimtschnecke zu beißen oder einen Löffel Salzkaramell zu schlemmen - das sind Momente, in denen man den Rest der Welt mal kurz vergessen kann. In denen man sich gestattet, in kindliche Träume einzutauchen, in denen Feen zwischen den hohen Gräsern am Straßenrand hervorluken oder Fahrräder wieder zu Western-Pferden werden dürfen. 

Friederike Rost - 04.10.2021
Gewinner des PAPSTAR-Street-Food-Awards "Bonn 2021": "Kiki Lento" um Gründerin Friederike Rost (links).
"Die eigenen Hände im Teig zu spüren, zu merken, wie er immer geschmeidiger wird und zu sehen, wie er aufgeht, wenn man ihm Ruhe und Zeit lässt - das erfüllt mich jedes Mal aufs Neue mit purem Glück und tiefer Ehrfurcht", so Kiki-Lento-Gründerin Friederike Rost.
"Der beste Hefeteig der Welt, Zimt und viel Liebe beim Backen" - um das Erfolgsrezept von "Kiki Lento" wird erst gar kein großes Geheimnis gemacht.
Wie gemalt: Ofenfrische Zimtschnecken der Marke "Kiki Lento".
Im Kiki-Lento-Onlineshop erhältlich: Salzkaramell-Creme.
Auf dem Paderborner Wochenmarkt, in der Vorweihnachtszeit in Köln oder bei den Original Street Food Festivals wie in Kürze im Duisburger Landschaftspark Nord: Der Verkaufswagen von "Kiki Lento" ist ganz leicht ausfindig zu machen - immer dem verzaubernden Zimtschnecken-Geruch nach!