StoryTeller - Das Online-Magazin von PAPSTAR

PAPSTAR aktuell: Normalbetrieb nach Hochwasserschäden wieder aufgenommen!

26. Deutsches Medien Masters
Abschlussfoto eines rundum gelungenen Golf-Wochenendes im Golfresort Gernsheim bei Darmstadt: Die Mediengolfer um Vizepräsident Klaus Pastor (re.) und Masterssieger Lars Romanith. (Foto: Alfons Schwickert)
Bernd Born - 30.07.2020

26. Deutsches Medien Masters Single-Handicap-Golfer Lars Romanith in Galaform - "Familientreffen" in Gernsheim

Wen man auch antrifft zwischen den Löchern neun und zehn, Golfen und eine (zumindest zwischenzeitliche) Zufriedenheit wollen sich irgendwie nicht zusammenbringen lassen. Eine Weisheit, die wir im Rahmen der Halfway-Verpflegung in regelmäßigen Zeitabständen sozusagen auf dem Silbertablett serviert bekommen. Doch egal wie hoch der Grad der Ambitioniertheit auch ist, die Spielerinnen und Spieler der Deutschen Medien Golf Gesellschaft (DMGG) haben noch ganz andere Qualitäten.

DMGG-Top-Partner PAPSTAR hatte ein tolles Wochenende bei den Mediengolfern im und rund um das Golfresort Gernsheim bei Darmstadt (www.papstar-storyteller.de/deutsche-medien-golf-gesellschaft): Nicht nur, dass besagte Halfway-Verpflegung, die an beiden Tagen (25./26. Juli 2020) nach neun der 18 zu spielenden Löcher auf und mit PAPSTAR-pure-Geschirr und -Besteck aus nachwachsenden Rohstoffen (Palmblatt, Zuckerrohr, Holz/Frischfaser-Karton oder Maisstärke) gereicht wurde, auch das ganze Drumherum bei den 26. Medien Masters fiel gleichermaßen herzlich wie familiär aus (Bildergalerie). Eine wirklich tolle Gemeinschaft, diese Mediengolfer!

 

Geschlossener Wertstoffkreislauf

Letzten Endes bereitete auch das Einsammeln des gebrauchten Geschirrs mitsamt Bestecken und den auf Maisstärke basierenden PLA-Bechern (Polylactide) keinerlei Probleme, so dass mittlerweile mit Hilfe einer von PAPSTAR vertriebenen Kompostiermaschine der Marke Oklin (www.papstar-solutions.de) ein geschlossener Wertstoffkreislauf realisiert werden konnte.

Bei der DMGG (www.mediengolfer.de) spielen ausschließlich Frauen und Männer miteinander Golf, die in der Medien- oder Kommunikationsbranche arbeiten: Journalisten, Werbe- und PR-Fachleute, Fotografen, Mitarbeiter in Pressestellen, Verlagen, Internetdiensten, bei Hörfunk- und Fernsehanstalten, Buchautoren oder Kollegen aus der Druckbranche. "Das macht Spaß und vergrößert das eigene Netzwerk", so Vizepräsident Klaus Pastor (Zeitungsverlag Aachen) und Spielführer Lambert Brosch, ehemals Kommunikation/Marketing bei RWE Rhein Ruhr, unisono: "Dabei tauschen wir uns beruflich aus und unterstützen uns gegenseitig."

 

"Enge und fröhliche Gemeinschaft!"

"Egal, wo wir uns treffen, wir kommen dabei wirklich zusammen", erzählt Klaus Pastor weiter: "Wir Mediengolfer haben eine so enge und fröhliche Gemeinschaft geschaffen, dass jedes Turnier ein besonderes Get-together wird, auf das wir uns schon lange im Voraus freuen." Auch wenn ein Clubmeister, ein Master Champion, ein "Player of the Year" oder auch viele Sonderpreise ausgespielt würden, der Spaß beim Golfen mit interessanten Kollegen, so Lambert Brosch, stehe immer im Vordergrund.

Stimmt! Können wir ohne jeglichen Zweifel unterstreichen! Und da Golfer nun mal keine halben Sachen machen, steht einem baldigen Wiedersehen auf irgendeinem Golfplatz irgendwo in Deutschland rein gar nichts im Wege: Den Output aus der Kompostiermaschine werden wir dann selbstverständlich mit dabei haben - und sicherlich auch eine passende Idee, wie man diesem Bodenersatzstoff zu einem gleichermaßen wirkungsvollen wie umweltverträglichen zweiten Leben verhelfen kann.

 

Gleich sechs neue Mitglieder

Zum Sportlichen: Lars Romanith hatte keiner auf dem Zettel beim DMMG-Masters in Gernsheim: Doch der Single Handicapper vom Wiesbadener Golfclub steigerte sich als einer der Wenigen aus der Spitzengruppe am Finaltag und siegte mit drei Schlägen Vorsprung. Die beiden hochgehandelten Favoriten Uli Stolte und Thomas Rohrmüller folgten mit Oli Sequenz auf Platz zwei. Bei den Sonderwertungen räumten Carola Kammerinke und Oli Sequenz jeweils drei Preise ab, während Lars Romanith mit winzigen neun Zentimetern beim Nearest to the Pen sein Eagle denkbar knapp verpasste. Unter den fast 60 Teilnehmern waren gleich sechs neue Mitglieder der Mediengolfer - ein sehr positives Zeichen gerade in diesen merkwürdigen Coronazeiten.

Wir Mediengolfer haben eine so enge und fröhliche Gemeinschaft geschaffen, dass jedes Turnier ein besonderes Get-together wird, auf das wir uns schon lange im Voraus freuen.

Klaus Pastor - 26.07.2020
26. Deutsches Medien Masters
Die Deutsche Medien Golf Gesellschaft (DMGG) und PAPSTAR - Partnerschaften sind in vielerlei Hinsicht eine feine Sache, vor allen Dingen aber dann, wenn dem vereinbarten Miteinander eine konkrete "Idee" im Sinne der Nachhaltigkeit zugrunde liegt.
26. Deutsches Medien Masters
Die Halfway-Verpflegung nach neun von insgesamt 18 zu spielenden Löchern wurde an beiden Turniertagen auf PAPSTAR-pure-Geschirr und -Besteck aus nachwachsenden Rohstoffen (Palmblatt, Zuckerrohr, Holz/Frischfaserkarton, Agrarreste und Maisstärke) gereicht. (Fotos: Bernd Born)
26. Deutsches Medien Masters
Spielte bei den Medien Masters in Gernsheim zwei gute Runden: Oliver Sequenz (links, mit Spielführer Lambert Brosch), ehemals Sky Sport News HD. (Foto: Tom Pfeil)