StoryTeller - Das Online-Magazin von PAPSTAR
Beeindruckendes Abschlussbild sämtlicher Vertreterinnen und Vertreter der 46 ausgezeichneten Unternehmen (Marken) und Produkte im Palais Niederösterreich in Wien - untere Reihe, Dritter von links: Hubert von Goisern, GREEN-BRAND-Austria-Persönlichkeit-2020. (Fotos: APA-Fotoservice Wien/Gerhard Buchacher)
Bernd Born - 23.09.2021

GREEN BRAND Austria 2021 PAPSTAR Österreich Vertriebs AG und Hubert von Goisern haben Gemeinsamkeit

Die internationale GREEN-BRANDS-Organisation hat jetzt 46 "grüne" österreichische Unternehmen und Produkte, darunter die PAPSTAR Österreich Vertriebs AG, mit dem GREEN-BRANDS-Austria-Award 2020/2021 ausgezeichnet. Die ursprünglich für den November 2020 geplante Feier wurde pandemiebedingt im Palais Niederösterreich in Wien nachgeholt. Moderiert wurde die Gala von ORF-Wetterexpertin und Klimatologin Christa Kummer. Mehr als 260 Gäste waren vor Ort dabei.

Hubert von Goisern, eigentlich Hubert Achleitner, international bekannter Sänger und Musiker, erhielt die Auszeichnung als "GREEN BRAND Austria Persönlichkeit 2020". In seiner Laudatio ehrte Werner Kogler, österreichischer Vizekanzler und Bundesminister unter anderem für Kunst und Kultur, von Goisern als einen der wichtigsten österreichischen "Botschafter zur Völkerverbindung über Musik", der Hymnen geschaffen habe, die auf die gefährlichen Veränderungen der Erde hinwiesen und Menschen aufrüttelten.

 

"Mit innovativer Kraft die Zukunft gestalten!"

Der Liedermacher und prominenteste Vertreter der Neuen Volksmusik, genauer des Alpenrocks, zeigte sich sehr geehrt von der Auszeichnung und betonte in seinem Statement, "dass wir einander mehr zuhören sollten, um Respekt zu zeigen und zu lernen!" Dies sei gerade in diesen Zeiten wichtiger denn je, in denen sich das Klima massiv verändere und ganze Arten vom Aussterben bedroht seien: "Wir verwandeln die Natur - die Berge, Flüsse, die Wälder - in Aktien und in Geld. Das kann's doch echt nicht sein. Und wir erleben jetzt, dass es das nicht ist. Die Technik wird uns nicht retten. Wir müssen mit unserer Kreativität und innovativen Kraft die Zukunft gestalten", so der 68-Jährige: "Wir stehen vor einem Abgrund und brauchen diese neuen und nachhaltigen Ideen von solchen Unternehmen, die heute ausgezeichnet werden."

 

PAPSTAR mit "herausragenden Verbesserungen"

"Mit der Auszeichnung 'GREEN BRAND Austria' werden - nach 2012, 2014, 2016 und 2018 - nun zum fünften Mal Persönlichkeiten, Produkte, Lebensmittel, Dienstleistungen und Unternehmen geehrt, die nachweisbar ökologische Nachhaltigkeit praktizieren und somit eine hohe nationale wie internationale Anerkennung verdienen", leitete Norbert R. Lux, GREEN-BRANDS-Initiator und -Geschäftsführer, zur Ehrung der von Hubert von Goisern angesprochenen Unternehmen und Produkte über. GREEN BRANDS honoriere damit die Verpflichtung zu Klima- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit und ökologischer Verantwortung.

  • Erstmals mit dem Gütesiegel "GREEN BRAND Austria 2020" ausgezeichnet: BIO SONNE, BKS Bank, fair-finance, HOFER, lavera Naturkosmetik, LiGreen, NATÜRLICH für uns, proWIN, Sevie natural skincare, WELEDA und Zurück zum Ursprung
  • Re-Validierung (Gütesiegel mit Stern): bioenergie, Claro, dmBiO, Multikraft, PAPSTAR, SONNBERG, SPITZ und VERIVAL
  • Zweite Re-Validierung (Gütesiegel mit zwei Sternen): AAE Naturstrom, ADAMAH, BRAU UNION, GUTENBERG, HELL Camping & Aparthotel, K3 Kitzkongress, Lenzing Papier Unternehmen mit den Papiersorten Impact sowie Lenza green, W.E.B.
  • Dritte Revalidierung (Gütesiegel mit drei Sternen): AlmaWin, Boutiquehotel Stadthalle, GASTEINER, green care, Klar, PALFINGER, PRIMAVERA, RETTER Bio-Natur-Resort sowie RIESS
  • Vierte Re-Validierung (Gütesiegel mit vier Sternen): alverde NATURKOSMETIK, BERGKRÄUTER, Biolandhaus ARCHE, Buchdruckerei Lustenau, denn's Biomärkte, Druckhaus Schiner, Frosch, VBV Vorsorgekasse

Nach einer überaus erfolgreichen Re-Validierung mit "herausragenden Verbesserungen" (Norbert R. Lux) hatten die PAPSTAR GmbH und die PAPSTAR Österreich Vertriebs AG das neue 2020/2021-Logo "Germany" und "Austria" zugesprochen bekommen. Auch die Steigerungsrate wurde offiziell mitgeteilt. "Herzlichen Glückwunsch zu einer herausragenden Verbesserung von 57 auf nun 74 Prozent", hieß es seinerzeit in der Original-Mail von Norbert R. Lux: "Eine derartige Steigerung innerhalb von zwei Jahren ist noch keinem Unternehmen gelungen!" Folgende Themenfelder wurden von einer hochrangigen Jury abschließend bewertet: Unternehmenszweck, Umweltmanagementsysteme, Corporate Social Responsibility, Energieverbrauch, Ressourcenverbrauch, Emissionen, Transport, Wasserverbrauch, Abfallstrategie, Bewusstseinsbildung/Kommunikation intern und extern.

Die deutsche Abschlussgala findet am 10. November 2021 im Historischen Rathaussaal in Nürnberg statt.

Zum PAPSTAR-Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020 geht's hier: www.papstar-storyteller.de/nachhaltigkeit, zum Erklär-Video des GREEN-BRANDS-Verfahrens hier: www.papstar-storyteller.de/green-brand-20-21

 

Auszeichnung als wichtiger Motivationsschub

Peter Lieber, Präsident des österreichischen Gewerbevereins und Schirmherr von "GREEN BRANDS Austria", betonte in seinem Grußwort den hohen Stellenwert der Auszeichnung und den dadurch so wichtigen Motivationsschub für die Unternehmen, ihren eingeschlagenen Weg fortzusetzen. "Nachhaltigkeit betrifft alle - alle Menschen, aber vor allem auch Unternehmen. Denn Unternehmen sind diejenigen, die vorangehen sollten." Auch das GREEN-BRANDS-Austria-2020-Buch wurde auf der Gala vorgestellt. Darin werden alle Marken ausführlich präsentiert und Partner sowie das GREEN-BRANDS-Verfahren vorgestellt.

Erstmals wurden bei der Österreich-Feier auch Marken aus der Schweiz, Ungarn und der Tschechischen Republik geehrt, da pandemiebedingt die dort geplanten Feiern abgesagt werden mussten.

Die Jury-Mitglieder des GREEN-BRANDS-Austria-Verfahrens sind: Mag. Stephan Blahut (Österreichischer Gewerbeverein), Dr. Andrea Grimm (Ferdinand Porsche FernFH), Mag. Susanne Hasenhüttl (ÖGUT), Dr. Friedrich Hinterberger (SERI), Ruth Hofmann (oliv), Doris Holler-Bruckner (oekonews), Martin Neureiter (CSR Company), Sandra Majewski (Nachhaltigkeits- und CSR-Beratung), Dr. Christian Plas (denkstatt), Ing. Mag. Norbert Rainer (Klimabündnis Österreich), Prof. Dr. René Schmidpeter (Berater und Mitgestalter von Nachhaltigkeitsinitiativen und Think-Tanks), Thomas Weber (BIORAMA) sowie Ulrich Weber (bioMagazin).

 

 

Über GREEN BRANDS

GREEN BRANDS (www.green-brands.org) ist eine internationale, unabhängige und selbständige Markenbewertungs-Organisation und verleiht in internationaler Zusammenarbeit mit Markt- und Meinungsforschungsinstituten sowie unabhängigen Institutionen und Gesellschaften im Umweltschutz-, Klimaschutz- und Nachhaltigkeits-Bereich das GREEN-BRAND-Gütesiegel.

Das GREEN-BRAND-Gütesiegel ist eine eingetragene und geschützte EU-Gewährleistungsmarke für ökologische Nachhaltigkeit mit einem unabhängigen, transparenten und neutralen Prüfverfahren.

Das Verfahren zur Auszeichnung der GREEN BRANDS ist weltweit einzigartig und gliedert sich in drei Phasen. Marken qualifizieren sich aufgrund einer repräsentativen Befragung der Bevölkerung oder aufgrund der Ernennung durch eine NGO (Nichtregierungsorganisation, Anm. d. Red.), einen Interessensverband oder ein Jury-Mitglied für das aufwendige GREEN-BRANDS-Validierungsverfahren. Erst bei Erreichen einer Benchmark auf dem GREEN-BRANDS-Index entscheidet die hochrangige Jury als finale Instanz über die Auszeichnung und Verleihung des Siegels.

­Von GREEN BRANDS ausgezeichnete Marken produzieren umweltfreundlich, handeln immer im Hinblick auf die eigene Mitverantwortung für die Bewahrung natürlicher Lebensgrundlagen und verpflichten sich in hohem Maße der Erhaltung und dem Gleichgewicht der Natur sowie der Nachhaltigkeit.

Norbert R. Lux - 23.09.2021
"Wir müssen mit unserer Kreativität und innovativen Kraft die Zukunft gestalten. Dazu benötigt es diese neuen und nachhaltigen Ideen von solchen Unternehmen, die heute ausgezeichnet werden!", so Hubert von Goisern vor den 260 geladenen Gästen in Wien.
Hielt die Laudatio für Hubert von Goisern: Werner Kogler, österreichischer Vizekanzler und Bundesminister für Kunst und Kultur, öffentlichen Dienst und Sport.
Gratulation zur überaus erfolgreichen Re-Validierung an die PAPSTAR Österreich Vertriebs AG (v. li. n. re.): Peter Lieber (Präsident des Österreichischen Gewerbevereins), Anne Köhn (Nachhaltigkeitsmanagement PAPSTAR GmbH), Lisa Gollenz (Junior National Category Manager) und Harald Steiner (Director Marketing & Sales PAPSTAR Österreich Vertriebs AG) sowie Norbert R. Lux, GREEN-BRANDS-Initiator und -Geschäftsführer.
"Gala-Damen" unter sich: ORF-Wetterexpertin und Klimatologin Christa Kummer (li.) und Leonore Gewessler, Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, die im Rahmen der GREEN-BRANDS-Gala den österreichischen Umweltjournalismus-Preis 2020 in vier Kategorien vergeben konnte.
Das Gütesiegel mit einem Stern hat sich die PAPSTAR Österreich Vertriebs AG mit der erfolgreichen Re-Validierung verdient.