StoryTeller - Das Online-Magazin von PAPSTAR
Saté ist ein Grillgericht, das ursprünglich aus Indonesien stammt, aber in vielen Ländern Südostasiens beliebt ist wie etwa Malaysia, Singapur, Vietnam und Thailand. Die "De-Satebakkers-"Variante wird mit einer cremigen Erdnussoße getoppt.
Jana Schmitz - 13.05.2022

Street Food Award - Karlsruhe '22 "Balinese Soulfood" - frisch gegrillte Satés mit einer cremigen Erdnussoße als Topping

Wenn der Duft von indonesischem/balinesischem Soulfood in der Luft liegt, werden ganz in der Nähe sicher gerade leckere Satés zubereitet. Bei dieser in vielen Ländern Südostasiens beliebten Spezialität handelt es sich traditionell um "Fleisch auf Bambusspießchen", die auf einem Holzfeuer gegrillt werden.

Und auch die Karlsruher haben sich voll und ganz auf eine kulinarische Reise nach Bali (indonesische Insel, die für ihre bewaldeten Vulkanberge, die typischen Reisfelder, Strände und Korallenriffe bekannt ist) eingelassen. Die Satés waren das Lieblings-Food auf dem Festplatz in der Südweststadt, so dass bei der Vergabe des Street Food Award by PAPSTAR "Karlsruhe '22" kein Weg an "De Satebakkers" aus Venlo in den Niederlanden (in Deutschland auch bekannt unter "Balinese Streetfood") vorbeigehen konnte.

 

BBQ-Teller mit Reis und knackigem Gemüse

Das Team um Ted Lekatompessy servierte den Foodies traditionelle balinesische Grillgerichte. Die Satés rangieren dabei im "Klassiker-Status"; sie werden frisch vor den Augen der Gäste gegrillt, um dann mit einer leckeren, hausgemachten Erdnusssoße getoppt zu werden. Für besonders Hungrige ist der balinesische BBQ-Teller mit Fleisch, Reis und leckerem Gemüse zu empfehlen - richtig lecker!

Natürlich haben wir uns mit Ted von "De Satebakkers" ausgetauscht, um zu erfahren, was die Satés so einzigartig macht und wie es sein Team jedes Mal aufs Neue hinbekommt, die balinesische Art der Speisenzubereitung auf Street Food Festivals "erlebbar" zu machen.

 

Street Food Award by PAPSTAR: Die Sieger 2022

Karlsruhe (1. bis 3. April):

  • De Satebakkers - Balinese Streetfood (traditionelle balinesische Küche)

Frankfurt (25. bis 27. März):

Weitere Informationen zum Street Food Award by PAPSTAR gibt's hier: www.papstar-storyteller.de/street-food-festivals-2022 oder www.street-food-award.com


 

Seit wann genau gibt es "De Satebakkers" und wie ist die Idee entstanden, die balinesische Küche als Street Food anzubieten?

Die Idee ist tatsächlich aus der 'Not' heraus geboren worden, wobei wir heute natürlich froh sind, dass es genau so gekommen ist. Uns gibt es inzwischen schon seit sieben Jahren. 2015 habe ich aufgrund einer Insolvenz meinen Job als Sozialarbeiter an einer privaten Musikschule verloren. Insgesamt habe ich über 20 Jahre als Sozialarbeiter mit musikalischem Schwerpunkt an verschiedenen Musikschulen gearbeitet und davor - von 1985 bis 1995 - mit meiner Familie ein kleines balinesisches Restaurant in Venlo geführt, in dem wir selbst gekocht haben. Schließlich musste ich mich entscheiden, ob ich weiter als Musiklehrer arbeiten, einem anderen Job als Sozialarbeiter nachgehen oder wieder zurück in die Küche möchte. Mir war schnell klar, dass ein eigenes Restaurant nicht in Frage kommen würde. So lag die Idee nahe, mit meiner Leidenschaft, der balinesischen Küche, in die Welt des Street Foods einzutauchen, um alles miteinander zu vereinen: Menschen, gutes Essen und Musik.

 

Der Fokus auf "Balinese Street Food" ist somit selbsterklärend ...

Mein Vater stammt von den Molukken, eine indonesische Inselgruppe zwischen Sulawesi und Neuguinea und meine Mutter aus Java, eine vulkanreiche Insel zwischen Sumatra und Bali. Sie war eine hervorragende Köchin und hat mir alles über die indonesische Küche beigebracht. Mit ihr gemeinsam hat auch meine 'Karriere' in der Küche begonnen, als wir 1985 ein kleines balinesisches Restaurant eröffnet haben. Ich möchte meine Liebe zur indonesischen Küche mit den Menschen teilen, um ihnen den echten und authentischen Geschmack, wie wir ihn von Bali her kennen, näherbringen zu können.

 

Was ist das (Geschmacks-)Geheimnis Eurer Satés?

Der Name 'De Satebakkers' ergibt sich aus der indonesischen Bezeichnung 'saté bakar', was soviel wie 'gegrilltes Fleisch am Spieß' bedeutet. Alle Gerichte bereiten wir frisch zu, mit der richtigen Auswahl an frischen Gewürzen und Kräutern, wie beispielsweise Limettenblätter, Zitronengras und auch Sojasoße. Besonders beliebt ist unsere cremige Erdnusssoße, mit der wir die Satés garnieren, um so das volle Geschmackserlebnis entfalten zu können. Zu dem Fleisch servieren wir dann Beilagen wie Reis und Gemüse in den verschiedensten Variationen.

 

Gibt es auch eine vegetarische Alternative?

Der vegetarische und vegane Lebensstil wird immer beliebter, somit haben wir natürlich auch für diese Gäste ein passendes Gericht im Angebot. 'Bali vegan' - anstatt Fleisch nehmen wir hier Tempeh, ein tradionielles Produkt aus Indonesien, das aus fermentierten Sojabohnen besteht. Das Tempeh wird scharf mit Tamarinde und Palmzucker karamellisiert und um Mango und Walnuss ergänzt, was dem Ganzen eine frische und knackige Note verleiht.

 

Wo trifft man Euch überlicherweise an und wie groß ist Euer Team?

Wir sind echte Street-Foodies und daher ausschließlich mit unserem Truck auf Street Food Festivals anzutreffen. Zu meinem Team gehören vier Leute - uns alle vereint die Leidenschaft für die balinesische Küche.

 

Kontakt

De Satebakkers - Ted Lekatompessy, Casinoweg 102, 5915 EP Venlo, Telefon: +31 (0)77 2340140, E-Mail: infodesatebakkers.de, Internet: www.desatebakkers.nl

Auf Street Food Festivals lässt sich alles miteinander vereinen: Menschen, gutes Essen und Musik.

Ted Lekatompessy - 13.05.2022
"Indonesisch" für den etwas größeren Hunger: Gegrilltes Saté-Fleisch mit köstlicher Soße, Reis und knackigem Gemüse.
Gewinner des PAPSTAR-Street-Food-Awards "Karlsruhe 2022": Ted Lekatompessy von "De Satebakkers".
"De Satebakkers" sind mit ihrer balinesischen Küche im niederländischen Venlo beheimatet und erobern von dort aus die deutsche Street-Food-Szene um die Orignal-Festivals von Till Riekenbrauk und Vincent Schmidt (NEW FOOD LOVE).
Alle Gerichte von "De Satebakkers" werden direkt vor den Augen der Gäste zubereitet und mit frischen Kräutern und Gewürzen verfeinert.